Get Adobe Flash player

Landesmeisterschaft Einzel 2016/2017

 Am Sonntag den 07.05.2016, wurde die Zwischenrunde und das Finale der Landesmeisterschaft Einzel ausgespielt. Nach der Vorrunde qualifizierten sich 52 Herren und 16 Damen für diesen Spieltag. Alle Werte aus der Vorrunde wurden halbiert, somit  standen die Chancen nicht schlecht sich auch von den hinteren Platzierungen in die Topplätze zu spielen. Bei den Herren wurden 2 Zwischenrunden gespielt, wobei nach der ersten Zwischenrunde nur noch die Top 20 weiter kamen.

Daniel Werner spielte in der ersten Zwischenrunde, das höchste Spiel des Tages mit 290 Pins und schob sich damit vorerst an die Spitze des Feldes.

 

Nach der zweiten Zwischenrunde wurde es noch einmal spannend zwischen den Plätzen 5 und 6, wo Philipp Einer und Michael Reinhardt Punktgleich nach 16 Spielen lagen, hier entschied nun die Differenz zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Spiel. So spielte Philipp 269 und 170 und Michael 258 und 158, 1 Pin trennte nun die beiden in der Differenz und Philipp zog ins Stepladder Finale ein.

Im ersten Spiel trafen dann Philipp Einer und Steffen Heinel aufeinander diese Partie entschied Steffen mit 258 Pins, klar und deutlich vor Philipp, um Platz 4 kam nun Daniel Werner dazu. Dieses Spiel ging nochmals an Steffen, der sich mit 202: 178 Pins durchsetzen konnte und somit schon einmal für einen Startplatz bei der DM gesetzt war. Im Spiel um Platz 2 standen sich nun Steffen und Christopher Tulodetzki  gegenüber, jetzt verließ Steffen etwas die Kraft um den Strikeketten von Christopher noch paroli bieten zu können und er verlor mit 189:249 Pins.

Beim Finale standen sich nun Christoper und Sven Garbotz gegenüber, Christopher konnte an sein vorheriges Spiel anknüpfen, bei Sven lief es nicht so gut, beide trennten sich 222:169 Pins und der Sachsenmeister der Herren heißt in diesem Jahr Christopher Tulodetzki.

Bei den Damen verlief die Zwischenrunde eindeutiger und so trafen zum Steladder zunächts Anja Merzdorf und Jenny Saager aufeinander Jenny  spielte in der Zwischenrunde das höchste Spiel des Tages bei den Frauen mit 243 Pins was hoffen lies. Aber im Spiel um Platz 4 konnte sich dann Anja klar mit 193:158 durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 und dem ersten Startplatz für die DM kam Peggy Görlitz dazu, sie gewann gegen Anja mit 154:131 Pins, nun ging es um Platz 2 und Martina Rölke war die nächste Gegnerin für Peggy. Wieder wurde mit Räumschwächen gekämpft und am Ende konnte Peggy mit 164:148 Pins dieses Spiel für sich entscheiden. Nun wurde auch bei den Damen Vereinsintern der Sachsenmeister ermittelt, denn im Spiel um Platz 1 kam Jana Scheinert dazu, jetzt wurde aber auch wieder Bowling gezeigt und Peggy konnte sich mit 186:179 Pins durchsetzen. Somit ist Peggy Görlitz der Sachsenmeister der Damen Einzel 2016/2017.

Glückwunsch allen platzierten und viel Erfolg bei der DM in Ludwigshafen

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt